teilen

Hausmüllaufbereitung

Die Spreu vom Weizen trennen. 


Restabfall und Hausmüll

Jährlich produziert jeder Bürger NRWs durchschnittlich 270 kg Restabfall – eher bekannt als Hausmüll. Diesen gilt es nicht einfach nur zu beseitigen. Wir bereiten den Hausmüll in mechanisch-biologischen Behandlungsanlagen auf. Die in den Abfällen noch enthaltenen Wertstoffe werden ausgeschleust und einer stofflichen Verwertung zugeführt. Aus energiereichen Inhaltsstoffen produzieren wir Sekundärbrennstoffe. Beides zusammen führt zu einer deutlichen Verringerung der in Abfallverbrennungsanlagen zu behandelnden Abfallmenge.