teilen
Sekundärbrennstoffaufbereitung durch die EGN.

Sekundärbrennstoffaufbereitung

Zukunft für energiereiche Abfälle. 


Sekundärbrennstoffe - nachhaltigen Energienutzung

Unsere Anlagen in Neuss:

Die Neusser Sekundärbrennstoff-Aufbereitungsanlage verarbeitet Sperrgut- und Gewerbeabfälle. Die mechanische Aufbereitung des Materials erfolgt durch Vorzerkleinerung, Siebung, Metallabscheidung (Eisen- und Nichteisenmetalle), Nah-Infra-Rot (NIR) Technik, Nachzerkleinerung sowie Feinzerkleinerung. Der hergestellte Sekundärbrennstoff (SBSR) ist RAL-gütegesichert und ersetzt als Brennstoff z. B. Kohle in Kraft- und Zementwerken.


Die Sekundärbrennstoff-Aufbereitungsanlage Neuss ist ein Entsorgungsfachbetrieb, der nach DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert ist.

Eine Möglichkeit der nachhaltigen Energienutzung bieten Sekundärbrennstoffe. Der Einsatz und die Produktion von Sekundärbrennstoffen tragen zur Lösung des Müll- und Abfallproblems bei. Ein großer Teil der entstandenen Abfallfraktionen muss nicht mehr kostenintensiv in Müllverbrennungsanlagen beseitigt werden, sondern wird nach der Aufbereitung zu Sekundärbrennstoffen im Rahmen eines großtechnischen Einsatzes energetisch verwertet.

Unsere Anlage in Krefeld:

In unserer Krefelder Anlage verarbeiten wir DSD-Mischkunststoffe und produktionsspezifische Gewerbeabfälle, die wir mit folgenden Verfahren sortieren und zu Sekundärbrennstoffen aufbereiten:

  • Vorzerkleinerung
  • NE-, FE-Abscheidung
  • Nachzerkleinerung
  • Pelletierung

Die Anlage ist QM- und EFB -zertifiziert und besitzt eine TÜV- Zertifizierung zur Verarbeitung von DSD-Material.

Nachhaltige Energienutzung dank Sekundärbrennstofaufbereitung.